Bassarak Herbert, Nürnberg


Kontakt:
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Fakultät Sozialwissenschaften
Bahnhofstr. 87
90402 Nürnberg
F.: 0911 5880-2517
Fax: 0911 / 5880 – 6517
E-Mail: herbert@bassarak.de
und
Herbert Bassarak
Am Hasenfeld 9
91207 Lauf
F + Fax: 09123 / 5747
 
Biografie/Werdegang:
Dr. Herbert Bassarak (geb. 01.07.1949 in Dortmund) absolvierte über den zweiten Bildungs-weg (nach Verwaltungsausbildung und beruflicher Praxis bei der Stadt Dortmund Studium der Sozialarbeit, der Erziehungswissenschaft und der Raumplanung in Dortmund) seine Ausbildung.

1977 übernahm Dr. Herbert Bassarak die Leitung des Jugendamtes der Stadt Schwerte.

Seit dem SS 1985 ist Dr. Herbert Bassarak Professor für Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Fakultät Sozialwissenschaften.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Forschung an Fachhochschulen der Sozialen Arbeit, Sozialmanagement, Modernisierung des öffentlichen Sektors, insbesondere kommunale Sozialverwaltungen und Soziale Dienste, Sozial- und Jugendhilfeplanung, Organisationsentwicklung, Jugendarbeit, Hilfe zur Erziehung, Schulsozialarbeit, Zusammenarbeit öffentlicher und freigemeinnütziger Träger, Netzwerkarbeit und Netzwerkpolitik, Führen und Leiten, Kollegiale Beratungssysteme, Supervision und Coaching.

Dr. Herbert Bassarak wirkt seit vielen Jahren in unterschiedlichen Forschungsprojekten und Gremien auf kommunaler, Länder- und Bundesebene mit, wie im Fachausschuss ‚Sozialplanung und Organisation’ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge und in Gutachterausschüssen der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung. Des Weiteren wirkt er als Gründungsmitglied in dem ‚Verein für Sozialplanung e.V.’ (Sitz Speyer) als verantwortlicher Fachknotenvertreter Jugendhilfeplanung mit. Dem gemeinnützigen Verein ‚Organisationsberatung in Sozialorganisationen e.V.’ (Sitz Lauf) steht er seit Gründung 1996 als 1. Vorsitzender vor. Ebenfalls steht es als Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender seit 1985 der ‚Gemeinnützigen Gesellschaft für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.‘ (Sitz Dortmund) vor. Darüber hinaus wirkt er seit 2004 als stellvertretender Vorsitzender des Vereins ‚Soziale Dienste Berlin – Brandenburg’ (Sitz Berlin) und seit 2008 als Stellvertretender Vorsitzender der „Bundesarbeitsgemeinschaft Allgemeiner Sozialer Dienst / Kommunaler Sozialer Dienst“ (sitz Kiel). Seit 2008 ist Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Bayern e.V.

Dr. Herbert Bassarak wirkte in Beiräten von Forschungsprojekten (zuletzt Forschungsprojekt ASD – Volumen 250.000 €) und als wissenschaftliche Begleitung bei der Erstellung unterschiedlicher Stadt- und Kreisentwicklungsplanungen mit (so z.B. von der Jugendhilfeplanung der Stadt Gladbeck über die Implementierung von Teamarbeit mit Schwerpunktbildung beim Sozialreferat der Stadt München bis hin zur Sozialraumanalyse und Entwicklung einer Konzeption zur Offenen Jugendarbeit der Stadt Stein, der Stadt Oberasbach und der Jugendhilfeplanung des Landkreises Fürth sowie der Evaluation von ‚Hilfe zur Erziehung‘ des Landkreises Erlangen-Höchstadt).

Der Schwerpunkt seiner vielfältigen Veröffentlichungen der letzten Jahre ist die Modernisierung des öffentlichen Sektors, der kommunalen Sozialverwaltungen und der Sozialen Dienste (Sozialmanagement / Sozialwirtschaft), der Sozial- und Jugendhilfeplanung, der kommunalen Netzwerkpolitik, der Schulsozialarbeit sowie der angewandten Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen.

Dr. Herbert Bassarak ist seit 1985 Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung und dort seit 1993 Jahren im Sprecherausschuss der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten, im Gesprächskreis Studienförderung sowie seit 2001 in der Vorstandskommission ‚Wissenschaft’ und im „Gesprächskreis Studienförderung“ tätig; seit 2007 ist er Mitglied des Kuratoriums der Hans-Böckler-Stiftung.

Seit 2001 ist Dr. Herbert Bassarak ebenfalls Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Dr. Herbert Bassarak plante und organisierte vielen Fachtagungen und Kongresse auf den Ebenen einzelner Bundesländer und des Bundes (z.B. ASD-Bundeskongress 1992 in Nürnberg, KSD-Bundeskongress 1997 in München, ASD-Bundeskongress 2004 in Nürnberg, Bundeskongress Offene Jugendarbeit im ländlichen Raum 1999 in Nürnberg, Bundeskongress Jugendarbeit 2006 in Leipzig, Internationaler Fachkongress Sozialmanagement / Sozialwirtschaf in Luzern 2008, Bundeskongress Schulsozialarbeit 2003 in München und 2005 in Recklinghausen) sowie diverse Landeskongresse zur Schulsozialarbeit in Bayern (2003, 2005, 2007, 2009) und Berlin (2009) zur Schulsozialarbeit.

Seit 1997 hat Dr. Herbert Bassarak den Vorsitz des Wissenschaftlichen Beirates ‚Soziale Arbeit' des ‚Fortis-Verlages FH‘ im ‚Bildungsverlag Eins’ (Sitz Troisdorf) inne. Buchautor, Herausgeber und Mitherausgeber von Büchern und Buchreihen. Seit 1998 ist er Mitglied des Hochschulverbundes Distance Learning (vormals Fachhochschule-Fernstudienverbund der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt) und wirkt dort bei der Entwicklung und Fortschreibung der Master-Studiengänge „Sozialmanagement“ und „Öffentliches Dienstleistungsmanagement“ mit.

Seit 1998 leitet Dr. Herbert Bassarak gemeinsam mit Uwe Dieter Steppuhn das von der Hans-Böckler-Stiftung und der KGSt in gemeinsamer Trägerschaft getragene wissenschaftliches Promotions-Kolloquium zur Modernisierung des öffentlichen Sektors auf kommunaler Ebene in den Bereichen Soziales, Jugend und Gesundheit (Sitz Düsseldorf).

Als Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender steht Dr. Herbert Bassarak der ‚Gemeinnützigen Gesellschaft für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V.’ seit 1985 vor (Sitz Dortmund).

In dem ‚Verein für Sozialplanung e.V.’ (Sitz Speyer) wirkt Dr. Herbert Bassarak seit dessen Gründung 1991 aktiv mit und war dort von Anfang an bis Ende der 90er Jahre Koordinator des Bundesfachknoten Jugendhilfeplanung.
Als Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender führt Dr. Herbert Bassarak von Anfang an (1996) den Verein ‚Organisationsberatung in Sozialverwaltungen e.V.’ (Sitz Lauf).

Seit 1997 ist Dr. Herbert Bassarak Gründungsmitglied der Bundesarbeitgemeinschaft Sozialmanagement / Sozialwirtschaft und seit dieser Zeit dort im dortigen Sprecherausschuss bzw. erweitertem Vorstand aktiv. Seit 2007 ist er deren 1. Vorsitzender (Sitz Lauf). Auf der Gründungsversammlung der „Internationalen Arbeitsgemeinschaft Sozialmanagement / Sozialwirtschaft“ 2009 wurde Dr. Herbert Bassarak zu deren 1. Vorsitzenden gewählt (Sitz Nürnberg).

Seit 2008 ist Dr. Herbert Bassarak Gründungsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit Bayern e.V. und deren Vorsitzender.

Seit 2002 bin Dr. Herbert Bassarak Mitglied von Gutachterkommissionen der „Zentralen Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover“ (ZEvA); seit 2003 ist er Mitglied von Gutachterkommissionen der „Internationalen Stiftung für Qualität bei Bachelor- und Master-studiengängen“ (FIBBA) in Bonn.

Seit vielen Jahren wirkt Dr. Herbert Bassarak in unterschiedlichen Gremien auf Länder- und Bundesebene mit, wie z.B.

  • in Fachausschüssen wie „Organisation sozialer Dienste“ und ‚Sozialplanung und Organisation’ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge 1977 bis 2006 (Sitz Frankfurt am Main, dann Berlin),
  • in Gutachterausschüssen der Kommunalen Gemeinschaftsstelle seit 1978 (KGSt - Sitz Köln).

Im Wintersemester 2008 /2009 absolviert er sein fünftes, im Kontext von Schulsozialarbeit stehendes Forschungssemester. Die bisherigen Stationen lagen in folgenden Arbeitsfeldbereichen:

  • Sozialmanagement bei Sozialreferentin der Stadt Nürnberg
  • Neue Führungs- und Steuerungsmodell im öffentlichen Sektor auf kommunaler Ebene bei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (Nürnberg)
  • Weiterbildungsmanagement bei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (Nürnberg)
  • Sozialmanagement bei öffentlichen und freien Trägern der Sozialen Arbeit bei der Gewerkschaft Erziehung und Bildung (Landesverband Bayern, München und Nürnberg)
  • Schulsozialarbeit und Entwicklung eines Master-Studienganges „Soziale Arbeit und Schule“.
  • Stand und Entwicklung der Schulsozialarbeit in Bayern

 
Forschungs-/Arbeitsschwerpunkte:

  • Sozialmanagement;
  • Öffentliches Dienstleistungsmanagement / Kommunales Management;
  • Qualitätsmanagement;
  • Gemeindeentwicklungs-, Sozial- und Jugendhilfeplanung;
  • Organisationsentwicklung einschließlich Personalentwicklung;
  • Führen und Leiten;
  • Kollegiale Beratungssysteme, Teamentwicklung, Supervision, Coaching;
  • Jugendarbeit;
  • Schulsozialarbeit;
  • Hilfen zur Erziehung sowie
  • Netzwerkarbeit und kommunale Netzwerkpolitik

 
Publikationen

  • Herbert Bassarak, Vorsitzender der Arbeitsgruppe ‚Organisations und Personalentwicklung in der Sozialen Arbeit‘ des Fachausschusses ‚Sozialplanung und Organisation‘ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge: Empfehlungen zur Organisationsentwicklung und Personalentwicklung in der Sozialen Arbeit, Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, 80. Jahrgang, Heft 1/2000, Frankfurt/Main, Januar 2000, Seite 6ff.
  • Bassarak, Herbert: Offene Jugendarbeit im ländlichen Raum, Köln 2000
  • Bassarak, Herbert: Leitbildentwicklung in sozialen Organisationen, Nürnberg 2000 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert (2000a): Qualitätsentwicklung und sicherung der Jugendhilfe und ihrer Planung durch Jugendhilfeplanung. In: Landschaftsverband WestfalenLippe, Landesjugendamt (Hrsg.): Qualitätsentwicklung durch Jugendhilfeplanung, Münster 2000, Seite 9ff.
  • Bassarak, Herbert (2000b): Qualitätsentwicklung im Bereich der Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung. In: Landschaftsverband WestfalenLippe, Landesjugendamt (Hrsg.) Qualitätsentwicklung durch Jugendhilfeplanung, Münster 2000, Seite 95ff.
  • Bassarak, Herbert, Bethlehem, Klaus, Kelbert, Norbert (Hrsg.): Qualitätsmanagement durch Jugendhilfeplanung. Münster 2001
  • Bassarak, Herbert: Kundenbefragung zur Trennung und Scheidung im Landkreis Fürth. In: Bassarak, Herbert, Bethlehem, Klaus, Kelbert, Norbert (Hrsg.): Qualitätsmanagement durch Jugendhilfeplanung. Münster 2001
  • Bassarak, Herbert: Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und fachliche Standards der Organisationsanalyse und Organisationsentwicklung, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert: Organisationsentwicklung Träger Sozialer Arbeit, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert, Heinz, Rainer, von der HeydenRynsch, Irene Mehls, Sigurd: Beispiel für Organisationsentwicklung Das Neue Steuerungsmodell Einführung und Umsetzung in der Berliner Verwaltung, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert: Jugendhilfeplanung in der Lehre an Fachhochschulen, Nürnberg 2001 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert, Genosko, Joachim Wilhelm Alois: Funktionen und Bedeutung von Netzwerken und Netzwerkarbeit, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert, Freier, Dietmar, Heinz, Rainer: Voraussetzungen und Bedingungen kommunaler Netzwerkpolitik, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert, Steffan, Werner: Schlüsselqualifikationen von Sozialmanagern und Anforderungsprofil von Netzwerkern, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert, Gernert, Wolfgang, von der HeydenRynsch, Irene, Mehls, Sigurd, Werner, Walter: Beispiele kommunaler Netzwerkpolitik, Berlin 2001
  • Bassarak, Herbert, Genosko, Joachim: Die Stärke stillen Wissens und schwacher Beziehungen – Funktion und Bedeutung von Netzwerkarbeit. In: JournalArbeit, 1. Jahrgang, Nr. 2, Dortmund 2001, Seite 22f.
  • Bassarak, Herbert: Die Modernisierung der Jugendhilfe: Vom Einzelfall zum sozialraumorientierten Management. In: Boeßenecker, KarlHeinz, Trube, Achim, Wohlfahrt, Norbert (Hrsg.): Verwaltungsreform von unten? – Lokaler Sozialstaat im Umbruch aus verschiedenen Perspektiven, Münster 2001, Seite 108ff.
  • Bassarak, Herbert, Steppuhn, UweDieter (Hrsg.): Angewandte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen Sozialer Arbeit, Düsseldorf 2002
  • Bassarak, Herbert, Steppuhn, UweDieter (Hrsg.): Angewandte Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen in Bayern, Düsseldorf 2002
  • Bassarak, Herbert, Grote, Herwig: Ergebnisübersicht zur schriftlichen Befragung der Vereinigungen und Vereine von PFAD FÜR KINDER in Bayern, Nürnberg 2003 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert, Grote, Herwig: Erste Ergebnisse der Befragung zur Qualifizierung der Gruppenarbeit der Vereinigungen und Verein von PFAD FÜR KINDER in Bayern 2002, Nürnberg 2003 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Qualifizierung der Gruppenarbeit freigemeinnütziger Träger der Jugendhilfe und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern der Jugendhilfe Zwischenbericht, Lauf 31.03.2004
  • Bassarak, Herbert, Eibeck, Bernhard, SchedelGschwendtner, Günther (Hrsg.): Schulsozialarbeit – Impuls für die Bildungsreform? Beiträge zur Weiterentwicklung von Jugendhilfe und Schule, Frankfurt am Main, Mai 2004
  • Bassarak, Herbert: Plädoyer für Schulsozialarbeit: In: Bassarak, Herbert / Eibeck, Bernhard, SchedelGschwendtner, Günther (Hrsg.): Schulsozialarbeit – Impuls für die Bildungsreform?, Frankfurt am Main, Mai 2004, Seite 5ff.
  • Bassarak, Herbert: Zusammenarbeit öffentlicher und freigemeinnütziger Träger der Jugendhilfe – Ergebnisse einer Untersuchung in Bayern, Lauf 30.09.2004
  • Bassarak, Herbert: Symposium zum Praxisforschungsprojekt „Qualifizierung der Gruppenarbeit freigemeinnütziger Träger der Jugendhilfe und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern der Jugendhilfe“ im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, München 30.09.2004
  • Bassarak, Herbert: ASD Bundeskongress: Twelve Years after. In: FHNachrichten der GeorgSimonOhmFachhochschule Nürnberg, Nürnberg, Wintersemester 2004, Seite 33
  • Bassarak, Herbert: Jugendhilfeplanung – ein Thema (auch) für Pflege und Adoptivelterngruppen, Eichstätt, 23.10.2004. In: PFADAktuell 1/2005
  • Bassarak, Herbert: Management des Lebens, Leben sozial gestalten und Soziales schaffen. In: Kolhoff, Ludger, Beck, Reinhilde, Engelhardt, Hans Dietrich, Hege Marianne, Sandmann, Jürgen (Hrsg.): Zwischen Ökonomie und sozialer Verantwortung, Augsburg, 2005, Seite 397ff.
  • Bassarak, Herbert: Funktion und Bedeutung von Partizipation, Sozialraumorientierung und Netzwerkpolitik bei der Gestaltung kommunaler Jugendarbeit durch Jugendhilfeplanung. In: Kolhoff, Ludger (Hrsg.): Entwicklung der offenen Jugendarbeit in Wolfsburg. Im Spannungsfeld von Nutzern, Sozialarbeit, Kommunen und Organisationsentwicklung, Wiesbaden Juni 2005, Seite 155ff.
  • Bassarak, Herbert u. a. (Hrsg.): Abschlussbericht des Praxisforschungsprojektes ‚Qualifizierung der Gruppenarbeit freigemeinnütziger Träger der Jugendhilfe und der Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern der Jugendhilfe‘, erstellt im Auftrage des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Nürnberg 30.07.2005
  • Bassarak, Herbert, Mollik, Rainer: Verwaltungsmodernisierung bei Jugendämtern Organisatorische Veränderungen von Jugendämtern im Kontext von Verwaltungsmodernisierung (Teil I). In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.), Berlin Juli 2005
  • Bassarak, Herbert, Mollik, Rainer: Verwaltungsmodernisierung bei Jugendämtern Organisatorische Veränderungen von Jugendämtern im Kontext von Verwaltungsmodernisierung (Teil II). In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (Hrsg.), Berlin September 2005
  • Fürst, Friedhelm / Bassarak, Herbert: Zusammenarbeit öffentlicher und freigemeinnütziger Träger bei Sozialplanung und Controlling. In: Kühn, Dietrich / Feldmann Ursula (Hrsg.): Steuerungsunterstützung durch Sozialplanung und Controlling auf kommunaler Ebene unter Mitwirkung von Bassarak, Herbert / Fürst, Friedhelm / Gottschalk, Ingo / Heck, Michael / Kemper, Peter / Schuhardt, Gerd / Trube, Achim / Weins, Werner, Berlin, September 2005, Seite 30ff.
  • Bassarak, Herbert: Jugendarbeit planen, gestalten und steuern – Grundlagen kommunaler Jugendarbeit, Netzwerkpolitik und Sozialraumorientierung. In: Kolhoff, Ludger / Wendt, PeterUlrich / Bothe, Iris (Hrsg.): Regionale Jugendarbeit – Wege in die Zukunft, Wiesbaden 2006, Seite 199ff.
  • Bassarak, Herbert, Eibeck, Bernhard (Hrsg.): Niemanden zurücklassen! Integration durch Schulsozialarbeit an Ganztagsschulen. Beiträge aus der Bundesfachtagung des Kooperationsverbundes Schulsozialarbeit am 27./28.09.2005 in Recklinghausen, Frankfurt am Main, Februar 2006
  • Bassarak, Herbert, Kappes, Natalja: Evaluation der Bundesfachtagung. In: Niemanden zurücklassen! Integration durch Schulsozialarbeit an Ganztagsschulen. Beiträge aus der Bundesfachtagung des Kooperationsverbundes Schulsozialarbeit am 27./28.09.2005 in Recklinghausen, Frankfurt am Main, Februar 2006, Seite 245 ff.
  • Bassarak, Herbert: Grundkonzepte des Management Modul im Weiterführenden Studiengang Sozialmanagement der Universität Lüneburg, Lüneburg, 13.01.2006
  • Bassarak, Herbert: Bundeskongress Jugendarbeit, Leipzig 27.09. – 28.09.2006
  • Bassarak, Herbert unter Mitarbeit von Herwig Grote, Stefanie Grote, Hartmut Binder: Aufgaben und Konzepte der Schulsozialarbeit im neuen sozial und bildungspolitischen Rahmen. Abschlussbericht des im Auftrage der HansBöcklerStiftung und MaxTrägerStiftung durchgeführten Forschungsprojektes „Aufgaben und Konzepte der Schulsozialarbeit im neuen sozial und bildungspolitischen Rahmen“ (wissenschaftlicher Beirat: Prof. Dr. Ulrich Bartosch, Prof. Dr. Cengiz Deniz, Tobias Geng, Prof. Dr. Uwe Hirschfeld, Anita Maile, Prof. Dr. Jörg Tänzer), Düsseldorf, Juni 2007)
  • Bassarak, Herbert / Haller, Siegfried / Rohde, Bernhard (Hrsg.): Quo vadis Jugendarbeit, Frankfurt / Main November 2007
  • Bassarak, Herbert: Jugendarbeit ist aktive Bildungs, Sozial und Gesellschaftspolitik. In: Bassarak, Herbert / Haller, Siegfried / Rohde, Bernhard (Hrsg.): Quo vadis Jugendarbeit, Frankfurt / Main November 2007, Seite 15ff.
  • Bassarak, Herbert: Handlungskompetenz in der Jugendarbeit. In: Bassarak, Herbert / Haller, Siegfried / Rohde, Bernhard (Hrsg.): Quo vadis Jugendarbeit, Frankfurt / Main November 2007, Seite 98ff.
  • Bassarak, Herbert: Sozialindikatoren als Qualitätsentwicklungstableau soziotopenorientierter Sozialraumanalyse. In: Bassarak, Herbert / Haller, Siegfried / Rohde, Bernhard (Hrsg.): Quo vadis Jugendarbeit, Frankfurt / Main November 2007, Seite 178ff.
  • Bassarak, Herbert: Sozialraumorientierung und Netzwerkarbeit als Planungs und Steuerungsinstrumente sozialer Kommunalpolitik. In: Bassarak, Herbert / Haller, Siegfried / Rohde, Bernhard (Hrsg.): Quo vadis Jugendarbeit, Frankfurt / Main November 2007, Seite 195ff.
  • Bassarak, Herbert: Schulsozialarbeit im neuen sozial und bildungspolitischen Rahmen. In: Henschel, Angelika, Krüger, Rolf, Schmitt, Christoph, Stange, Waldemar (Hrsg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation. Wiesbaden 2008, Seite 179ff.
  • Bassarak, Herbert: Berufliche Handlungskompetenz. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 105ff.
  • Bassarak, Herbert, Mempel, Markus, Wenske, Bernd: Deutscher Landkreistag. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 230ff.
  • Bassarak, Herbert, Wenske, Bernd: Deutscher Städtetag. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 234ff.
  • Bassarak, Herbert: Deutscher Städte und Gemeindebund. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 233f.
  • Bassarak, Herbert: FriedrichEbertStiftung. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 386ff.
  • Bassarak, Herbert: HansBöcklerStiftung. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 474ff.
  • Bassarak, Herbert, Horcher, Georg: Jugendamt. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 537ff.
  • Bassarak, Herbert: Kommunale Netzwerkpolitik. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 565ff.
  • Bassarak, Herbert, Gernert, Wolfgang: Landesjugendamt. In: Bernd Maelicke (Hrsg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, BadenBaden 2008, Seite 640f.
  • Bassarak, Herbert unter Mitarbeit von Herwig Grote, Stefanie Grote, Hartmut Binder: Aufgaben und Konzepte der Schulsozialarbeit im neuen sozial und bildungspolitischen Rahmen. Düsseldorf 2008
  • Bassarak Herbert, Wöhrle, Armin (Hrsg.): Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum Bestandsaufnahme und Perspektiven Ergebnisse des VierLänderKongresses vom 24. – 26.04.2008 in Luzern, Augsburg 2008
  • Bassarak, Herbert, Bürgisser, Herbert, Gruber, Christine, Wöhrle, Armin: Der Kongress, sein Anliegen und seine Ergebnisse. In: Bassarak, Herbert, Wöhrle, Armin (Hrsg.): Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum Bestandsaufnahme und Perspektiven Ergebnisse des VierLänderKongresses vom 24. – 26.04.2008 in Luzern, Augsburg 2008, Seite 11 ff.
  • Bassarak, Herbert, Fröse, Marlies F., Schellberg, Klaus: Die Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmanagement / Sozialwirtschaft e.V. In: Bassarak, Herbert, Wöhrle, Armin (Hrsg.): Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum Bestandsaufnahme und Perspektiven Ergebnisse des VierLänderKongresses vom 24. – 26.04.2008 in Luzern, Augsburg 2008, Seite 16 ff.
  • Bassarak, Herbert: Stellung und Bedeutung angewandter Forschung und Entwicklung in der Sozialwirtschaft / im Sozialmanagement. In: Bassarak, Herbert, Wöhrle, Armin (Hrsg.): Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum Bestandsaufnahme und Perspektiven Ergebnisse des VierLänderKongresses vom 24. – 26.04.2008 in Luzern, Augsburg 2008, Seite 114ff.
  • Bassarak, Herbert: Qualifizierung von Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit sozialer Organisationen in Sozialräumen. In: Bassarak, Herbert, Wöhrle, Armin (Hrsg.): Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum Bestandsaufnahme und Perspektiven Ergebnisse des VierLänderKongresses vom 24. – 26.04.2008 in Luzern, Augsburg 2008, Seite 142
  • Bassarak, Herbert, Heinkelein, KarlErnst, Schellberg, Klaus: Stand und Entwicklung stationärer Jugendhilfe im Landkreis ErlangenHöchstadt, Lauf, Oktober 2008
  • Bassarak, Herbert: Zwanzig Jahre „Schiene Süd“. In: Sprecherausschuss der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der HansBöcklerStiftung (Hrsg.): Böcklerinfo, Düsseldorf, August 2008, Seite 9ff.
  • Bassarak, Herbert: ZBWKampagne Bayern 2008. In: Sprecherausschuss der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der HansBöcklerStiftung (Hrsg.): Böcklerinfo, Düsseldorf, Oktober 2008, Seite 6
  • Bassarak, Herbert (Hrsg.): Aufgabe und Funktion von Schulsozialarbeit im Übergang von Schule zum Beruf, Fürth, 14.03.2009
  • Bassarak, Herbert: Empirische Befunde zur Schulsozialarbeit aus Bayern, Berlin und Sachsen. In: Olk, Thomas, Speck, Karsten (Hrsg.) (2010): Forschung zur Schulsozialarbeit. Stand und Perspektiven. Seite 135 ff.
  • Bassarak, Herbert, Noll, Sebastian (2010): Netzwerkbezogenes Kontraktmanagement in Sozialräumen als Gewinn sozialer Kommunalpolitik. In: Zeitschrift für Sozialmanagement / Journal of Social Management, Nr. 1, 1. Halbjahr 2010, Seite 35 – 59, Kairo
  • Bassarak, Herbert / Noll, Sebastian (2012): Netzwerkbezogenes Kontraktmanagement in Sozialräumen als Gewinn für die Kommunalpolitik. In: Wöhrle, Armin (Hrsg.): Auf der Suche nach Managementkonzepten für und in der Sozialwirtschaft. Eine Bestandsaufnahme zum Stand der Diskussion und Forschung in drei Bänden, Band 3, Augsburg, Seite 110ff.
  • Bassarak, Herbert / Schneider, Armin (2012) (Hrsg.): Forschung und Entwicklung im Management sozialer Organisationen, Augsburg
  • Bassarak, Herbert / Schneider, Armin (2012): Steuerung sozialen Wandels durch Annäherung sowie Herstellung gleicher Lebensverhältnisse – Forschung und Entwicklung im Fokus des Managements sozialer Einrichtungen. In: Bassarak, Herbert / Schneider, Armin (2012) (Hrsg.): Forschung und Entwicklung im Management sozialer Organisationen, Augsburg, Seite 11ff.
  • Bassarak, Herbert / Noll, Sebastian (2012) (Hrsg.): Personal im Sozialmanagement. Neueste Entwicklungen in Forschung, Lehre und Praxis, Wiesbaden
  • Bassarak, Herbert (2012): Sozialmanagement fordert Personal. In: Bassarak, Herbert / Noll, Sebastian (2012) (Hrsg.): Personal im Sozialmanagement. Neueste Entwicklungen in Forschung, Lehre und Praxis, Wiesbaden, Seite 33ff.
  •  
  • Vorträge
  • Herbert Bassarak: Funktion und Bedeutung neuer Steuerungsmodelle in der Sozialen Arbeit und mögliche Auswirkungen auf deren Finanzierbarkeit. Referat auf der 2. Coburger Sozialmanagement-Tagung an der Fachhochschule Coburg, Coburg, 18.01.2000
  • Bassarak, Herbert: Personalbemessung im ASD. Grundsatzreferat auf der Fachtagung Allgemeiner Sozialer Dienst der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr – Land Bayern – und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft – Land Bayern , Nürnberg, 10.07.2000 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Herbert Bassarak: Kontraktmanagement zwischen öffentlichen und freigemeinnützigen Trägern Sozialer Arbeit. Referat für die 3. Coburger SozialmanagementTagung an der Fachhochschule Coburg, Coburg, 27.03.2001 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Planung und Organisation sozialer Infrastruktur, Referat an der Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven, Mai 2004 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Forschung in der Sozialen Arbeit: Referat auf dem Treffen des Clusters Sozialarbeit / Sozialpädagogik der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der HansBöcklerStiftung, Frankfurt am Main, Mai 2004 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Hilfeplanung – Kooperation – Kontraktmanagement im Pflegekinderwesen als Qualitätskriterien. Referat gehalten auf der Fachveranstaltung „Im Mittelpunkt steht das Kind“ zu Qualitätsanforderungen im Pflegekinderwesen, Kiel, 04.11.2004 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Notwendige Kompetenzen für ein Bachelor Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik (Referat an der Universität Lüneburg auf dem Symposium zum Auftakt des Forschungsprojektes „KompädenZ“; Anrechnung erworbener Kompetenzen von Erzieherinnen und Erziehern auf den Bachelor Studiengang Sozialarbeit / Sozialpädagogik unter Berücksichtigung des GenderMainstreamingPrinzips, Lüneburg, 13.01.2006
  • Bassarak, Herbert: Aufgaben und Konzepte der Schulsozialarbeit im neuen sozial und bildungspolitischen Rahmen, Fachvortrag gehalten auf dem 4. Niedersächsischen Präventionsmarkt – Kooperation von Schule und Jugendhilfe –, Lüneburg, 22.09.2006 (vervielfältigtes Manuskript)
  • Bassarak, Herbert: Stand und Entwicklung der Jugendsozialarbeit an Schulen in Bayern, Einführungsvortrag auf der Landesfachtagung Schulsozialarbeit Bayern in der Bildungsreform vorn!? München, 03.03.2007
  • Bassarak, Herbert (2012): Welche Farbe hat das Chamäleon? Plädoyer für Schulsozialarbeit – Aufruf zur Zusammenarbeit und Vernetzung. Vortrag auf dem 2. Bremer SchulsozialarbeiterInnen-Fachtag, Bremen, 27.06.2012
  • Bassarak, Herbert (2012): Chancen und Grenzen der Kooperation von Schule und Schulsozialarbeit auf der Grundlage alltagstauglicher Kooperationsverträge. Vortrag auf dem Fachtag Q-Team Schulsozialarbeit KVL an der HTWK Leipzig, Leipzig, 22.07.2012
  • Bassarak, Herbert (2012): Qualitätsentwicklung in der Schulsozialarbeit - Beiträge zur erfolgreichen Gestaltung – Referat gehalten auf dem Fachtag des DRK-Generalsekretariats Team Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Carstennstraße 58, 12205 Berlin im Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) e.V., Zeilweg 42, 60439 Frankfurt am Main (Veranstaltung des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit unter Federführung des DRK), Frankfurt am Main 04.12.2012
  • Bassarak, Herbert (2012): Rahmenbedingungen der Planung, Organisation und Zusammenarbeit von Jugendsozialarbeit und Schule, Referat gehalten auf dem Fachtag des DRK-Generalsekretariats Team Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Carstennstraße 58, 12205 Berlin im Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) e.V., Zeilweg 42, 60439 Frankfurt am Main (Veranstaltung des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit unter Federführung des DRK), Frankfurt am Main 04.12.2012
  • Bassarak, Herbert (2013): Was will, was kann Schulsozialarbeit? Ist gute soziale Arbeit auch interkulturelle Arbeit? - Stand und Entwicklung der Schulsozialarbeit, Freiberg, 26.04.2013
  • Bassarak, Herbert (2013): Stand und Entwicklung der Schulsozialarbeit/ Jugendsozialarbeit an Schulen in Bayern, Markt Indersdorf 14.06.2013