Finis Siegler Beate, Frankfurt am Main

Kontakt:

Prof. Dr. Beate Finis Siegler
Frankfurt University of Applied Sciences
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0)69 / 1533-2875
Fax: +49 (0)69 / 1533-2809

E-Mail: finis@fb4.fra-uas.de

Biografie/Werdegang:

  • 1959 – 1963 Volksschule Niedervellmar
  • 1963 – 1971 Gymnasium Engelsburg in Kassel
  • 1971 Abitur
  • 1971 –1976 Studium der Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Sozialpsychologie an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln mit Abschluss als Diplom-Volkswirtin sozialwissenschaftlicher Richtung
  • 1977 – 1979 Forschungsbeauftragte beim Verein zur Förderung der genossenschaftswissenschaftlichen Forschung an der Universität zu Köln e. V.
  • 1980 Promotion zum Dr. rer. pol. im Fach Sozialpolitik an der Universität zu Köln
  • 1979 – 1985 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
  • 1985 –1988 Referentin für Sozialpolitik beim Bundesverband der pharmazeutischen Industrie, Frankfurt am Main
  • 1988- 1992 Professorin und Fachleiterin für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen an der Berufsakademie Villingen-Schwenningen
  • seit Oktober 1992 Professorin für Ökonomie und Sozialpolitik an der Fachhochschule Frankfurt am Main, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit.
  • 01.01.2003 – 31. 12. 2006 Vizepräsidentin der FH FFM

Forschungs-/Arbeitsschwerpunkte:

  • Ökonomik Sozialer Arbeit;
  • Zivildienst und Freiwilligenarbeit,
  • Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat,
  • Arbeit und Gesellschaft

Fachspezifisches Engagement

  • Von 1994 – 1999 im Rahmen internationaler Programme am Aufbau eines Studiengangs Sozialwesen an der Staatlichen Universität Eriwan in Armenien beteiligt.
  • Beratung beim Aufbau gemeinwesenorientierter Arbeit sowie der Einrichtung und Vernetzung von Nonprofit-Organisationen in der Stadt Vanadzor / Armenien.

Publikationen

  • Finis Siegler, B.(2013): Das Bildungs- und Teilhabepaket in der Umsetzung. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (NDV),
  • Nr. 2, S. 68 – 77
  • Finis Siegler, B. (2012): Gut gemeint – aber auch gut gemacht? – Das Bildungs- und Teilhabepaket aus steuerungstheoretischer Sicht. In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge (NDV), Nr. 9 , S. 425 – 431 und Nr. 10, S. 484 – 489.
  • Finis Siegler,B./Schönig, W.(2012): Sozialökonomische Analyse Sozialer Arbeit. In: Benz, Benjamin u. a. ( Hg.): Politik Sozialer Arbeit, Bd.1: Grundlagen, theoretische Perspektiven und Diskurse. Weinheim u.a.: Beltz Juventa, S. 195 -  218.
  • Finis Siegler,B. (2011): Kommentare aus Sicht der Volkswirtschaft - Was leistet das Social Impact Modell (SIM)?  In: Maelicke, Bernd / Fritze Agnès / Uebelhart Beat (Hg.): Managementund Systementwicklung in der Sozialen Arbeit. Baden-Baden: Nomos, S. 413 - 421.Finis Siegler, B. (2009): Ökonomik Sozialer Arbeit. 2., teilw. ergänzte u. überarb. Aufl., Freiburg.
  • Finis Siegler, B. (2009): Genossenschaftlich organisierte Wohlfahrtsproduktion in der Mehr-Ebenen-Betrachtung. Beitrag zur XVI Internationalen Genossenschaftswissenschaftlichen Tagung „Beiträge genossenschaftlicher Selbsthilfe zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung“ in Köln 2008, ersch. demn. im Tagungsband.
  • Finis Siegler, B. (2008): Qualität an Hochschulen: Welche Indikatoren beschreiben Qualität einer Hochschule? Referat anl. der 9. Arbeitstagung zur Evaluation und Qualitätssicherung an Hochschulen: „Qualitätsmanagement an Hochschulen – Strukturen und Prozesse im Wandel“, veranstaltet vom Arbeitskreis „Evaluation und Qualitätssicherung der Berliner und Brandenburger Hochschulen“ und HRK, Projekt Qualitätsmanagement am 13./14. 03. 2008, ersch. demn. in der Reihe Q der HRK, Berlin.
  • Finis Siegler, B. (2008): Soziale Arbeit im Kontext gesellschaftlicher Wohlfahrtsproduktion: Soziale Arbeit zwischen Bedürfnis- und Ressourcenorientierung. In: Sozialwirtschaft und Sozialmanagement im deutschsprachigen Raum. Bestandsaufnahme und Perspektiven. Ergebnisse des 4 – Länder - Kongresses vom 24. – 26. April 2008 in Luzern, hrsg. v. Herbert Bassarack und Armin Wöhrle, Augsburg, S. 169 – 173.
  • Finis Siegler, B. (2005): Diskussionsbeitrag zum Thema: Ökonomisierung – Wie viel Ökonomie verträgt die Soziale Arbeit? Im Rahmen des Symposiums 1 „Die Produktivität des Sozialen durch Soziale Arbeit gestalten“ anlässlich des 6. Bundeskongresses Soziale Arbeit vom 22. – 24. September 2005, Münster.
  • Finis Siegler, B. (2003): Masterstudiengänge zwischen „Professionalisierungsgewinn“, „Arbeitsmarktorientierung“ und „Mainstream“: Beispiel: Sozialmanagement. In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der Sozialen Arbeit, 2/2003, S. 39 – 52.
  • Finis Siegler, B. (2002): Ökonomisches Denken in der Sozialen Arbeit. Entwicklungen der professionellen Handlungskompetenz und ihre Bedeutung für die Gestaltung des Studiums. In: Sozialer Fortschritt 1/2002, S. 20 – 23.
  • Finis Siegler, B. (2001): Freiwilligendienste – ihre Rolle und Bedeutung für das soziale Netz. Ökonomische und sozialwissenschaftliche Aspekte, in: Bayerische Sozialnachrichten. Mitteilungen der Landesarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege in Bayern, 2/2001, S. 3 – 9.
  • Finis Siegler. B. (2001): Soziale Arbeit als Praxis der Wohlfahrtsproduktion – Eine Problemskizze, in: Einzelwirtschaften und Sozialpolitik zwischen Markt und Staat in Industrie- und Entwicklungsländern, Festschrift für Werner Wilhelm Engelhardt zum 75. Geburtstag, hrsg. v. Frank Schulz-Nieswandt, Marburg , S. 245 – 256.
  • Finis Siegler, B. (2001): NPOs ökonomisch betrachtet, Münsteraner Diskussionspapiere zum Nonprofit-Sektor, Nr. 15, Münster.
  • Finis Siegler, B. (2000): Die Rolle und Bedeutung der Zivildienstleistenden für das soziale Netz in der Bundesrepublik Deutschland. Vortrag anl. einer Tagung des Bildungszentrums der Erzdiözese München und Freising am 11./ 12. 05. 2000: Plicht oder Kür? Wie nötig brauchen wir den Zivildienst?
  • Finis Siegler, B. (2000): Konversion des Zivildienstes. Sozialpolitische Betrachtungen zum Thema “Konversion“. In: Jugend erneuert Gemeinschaft. Freiwilligendienste in Deutschland und Europa – Eine Synopse, hrsg. v. Bernd Guggenberger i. A. der Robert Bosch Stiftung, S. 247 – 261.
  • Finis Siegler, B. (2000): Acht Thesen zur Zukunft der sozialen Dienstleistungen und des Zivildienstes, in: Sozialmagazin. Die Zeitschrift für Soziale Arbeit, 10/2000, S. 60 – 61.
  • Finis Siegler, B. (1999): Zielrichtung einer Ökonomik Sozialer Arbeit. In: Extra-Bulletin Nr. 9: Ökonomie und Soziale Arbeit, hrsg. v. Schweizerischer Fachverband für Sozial- und Heilpädagogik, Zürich, S. 7 - 20.
  • Finis Siegler, B. (1999): Gemeinwesenarbeit in Vanadzor, Armenien. In: Sozialmagazin
  • 7-8/1999, S. 91 – 93.
  • Finis Siegler, B. (1999): Grundsätzliche sozialpolitische Betrachtungen zum Thema „Konversion“. In: Forum Parität - Zivildienst nach der Wahl. Dokumentation der Fachtagung vom 11. – 12. März 1999 in Frankfurt a. M., hrsg. v. Paritätisches Bildungswerk und Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Frankfurt, S. 31 – 45.
  • Finis Siegler, B. (1999): Neue Herausforderungen für die Soziale Arbeit der Freien Wohlfahrtspflege. In: Sozialer Fortschritt 9/ 1999, S. 228 – 232.
  • Finis Siegler, B. (1998): Konversion des Zivildienstes. In: Was kommt nach dem Zivildienst? Dokumentation des Fachgesprächs der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen am 11. 05. 1998 im Bonner Wasserwerk, S. 8 - 16.
  • Finis Siegler, B. (1997): Ökonomik Sozialer Arbeit, Freiburg.
  • Finis Siegler, B. (1997): Konversion des Zivildienstes - eine sozialpolitische Betrachtung. In: Sozialer Fortschritt, Heft 5, S. 110 - 116.
  • Finis Siegler, B. (1996): Soziale Arbeit in Armenien. In: 25 Jahre Fachbereich Sozialpädagogik, hrsg. v. Friedrich Barabas u.a. im Auftrag des FB Sozialpädagogik der FH Frankfurt a.M., S. 59 - 63.
  • Finis Siegler, B. (1996): Konversion des Zivildienstes. In: 4/3 Fachzeitschrift zu Kriegsdienstverweigerung, Wehrdienst und Zivildienst, Nr. 4, S. 138 - 151.
  • Finis Siegler, B. (1996): Soziale Arbeit in Armenien in Theorie und Praxis. In: Zeitschrift für Sozialreform, Heft 7, S. 484 - 496.
  • Finis Siegler, B. ( 1994): Soziale Deklassierung und die Definitionsmacht der Medizin. In: Arbeit und Sozialpolitik 3/4 1994, S. 23 - 27.
  • Finis Siegler, B. (1992): Zivildienst/ Sozialjahr. In: Sozialpolitisches Forum - Der Pflegenotstand - Lösungsvorschläge aus sozialpolitischer Sicht, hrsg. v. Schweizerischer Vereinigung für Sozialpolitik, Zürich, S. 27 - 38.
  • Finis Siegler, B. (1991): Zum Verhältnis von professioneller und ehrenamtlicher sozialer Hilfe unter ökonomischen Gesichtspunkten. In: Arbeit und Sozialpolitik 1/2, S. 25 - 31.
  • Finis, B. (1982): Strukturelle Bedingungen der Entstehung und Entwicklung traditioneller und alternativer Genossenschaften. In: Archiv für öffentliche und freigemeinnützige Unternehmen, Jahrbuch für nichterwerbswirtschaftliche Betriebe und Organisationen (Nonprofits), Bd. 14, Göttingen, S. 106 – 136.
  • Biervert, B. und Finis, B. (1982): Zur Bestandssicherung des Kibbutz als relativ autonomes, offenes Sozialsystem in einer kapitalistischen Systemumwelt. In: Archiv für öffentliche und freigemeinnützige Unternehmen, Jahrbuch für nichterwerbswirtschaftliche Betriebe und Organisationen (Nonprofits), Bd. 14, Göttingen, S. 1 – 19.
  • Finis, B. (1981): Zur Problematik der Eigen- und Fremdbestimmung förderungswirtschaftlicher Genossenschaften in alternativen Wirtschaftssystemen – Bemerkungen zur relativen Autonomie des Genossenschaftssystems als dritter Ordnung. In: Archiv für öffentliche und freigemeinnützige Unternehmen, Jahrbuch für nichterwerbswirtschaftliche Betriebe und Organisationen (Nonprofits), Bd. 13, Göttingen , S. 123 – 141.
  • Finis, B. (1980): War der Tatchrist Friedrich Wilhelm Raiffeisen ein Gemeinwirtschaftler? In: Archiv für öffentliche und freigemeinnützige Unternehmen, Jahrbuch für nichterwerbswirtschaftliche Betriebe und Organisationen (Nonprofits), Bd. 12, Göttingen, S. 155 – 170.
  • Finis, B. (1980): Wirtschaftliche und außerwirtschaftliche Beweggründe mittelständischer Genossenschaftspioniere des landwirtschaftlichen Bereichs am Beispiel von F. W. Raiffeisen und W. Haas – Zur Integration der Beweggründe in eine empirische Genossenschaftstheorie und in Theorien der Sozial- und Wirtschaftspolitik. In: Schriften zum Genossenschaftswesen und zur öffentlichen Wirtschaft, hrsg. v. Werner Wilhelm Engelhardt und Theo Thiemeyer, Bd. 3, Berlin.