Aktivitäten

Die INAS

  • koordiniert Aktivitäten der (Landes-)Arbeitsgemeinschaften;
  • veranstaltet jährlich mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis mindestens ein internationales Forum, eine internationale Fachtagung, ein internationales Symposium oder einen internationalen Kongress;
  • sammelt Informationen und bereitet diese für die (Fach-)Öffentlichkeit auf (dazu gehören unter anderem die Entwicklung und Vertretung eines Internationalen Qualifikationsrahmen Sozialmanagement / Sozialwirtschaft, die Sammlung und Ordnung wissenschaftlicher Arbeiten und ausgewiesener Abschlussarbeiten an Hochschulen, die Erstellung und Vertrieb entsprechender Literatur sowie eine Reihe an Kurzbeschreibungen verschiedener Modelle und Projekte aus den Bereichen des Sozialmanagements und der Sozialwirtschaft);
  • vernetzt Wissenschaft und Praxis durch Förderung der Zusammenarbeit und Fachdiskussionen;
  • initiiert, plant, organisiert und führt selbst Modelle und Projekte durch (dazu gehören Konzeptberatung, wissenschaftliche Begleitung, die Vermittlung von Fachkompetenz und Dokumentation);
  • publiziert innovative Projekte sowie Modelle und sichert die Weiterentwicklung des Sozialmanagements / der Sozialwirtschaft in einem sich ständig verändernden Feld;
  • bietet Fort- und Weiterbildungen sowie Supervision und Coaching als einen wichtigen Bestandteil der Qualitätsentwicklung und -sicherung an;
  • gibt eigene Medien zum Sozialmanagement bzw. zur Sozialwirtschaft heraus und vertreibt Konzeptionen, Dokumentationen und Bücher.